Laura

Laura

laura_ide

Mein Name ist Laura, ich bin gebürtige Bremerin und Jahrgang 1985. Die meisten von Euch werden sich jetzt fragen „Wie kommt denn eine Bremerin zum Wein?“. Tja, das ist eine längere, von Umwegen durchzogene Geschichte, die ich Euch hier kurz und knapp wiedergeben werde. Schon immer den Wissenschaften angetan, habe ich nach dem Abitur 2005 in Osnabrück den Bachelor-Studiengang „Biologie der Zellen“ studiert. Nach meinem Abschluss zog es mich jedoch nochmal in die weite Welt hinaus und so absolvierte ich ein 1-jähriges Forschungspraktikum an der Universität in Perth, Australien. Dem Wein inzwischen zwar räumlich etwas näher gekommen, befasste ich mich dennoch weiterhin zunächst nur mit den Wissenschaften. Schnell stellte sich eine Art Bedürfnis nach MEHR ein. Wenn ich täglich durch die Scheiben unseres Labors schaute und den bunten Papageien beim Treiben zuschaute, stellte sich bei mir verstärkt der Wunsch ein MITTEN IN UND MIT DER NATUR ZU ARBEITEN. Lange Rede – kurzer Sinn, durch viele Zufälle landete ich für kurze Zeit in einem Weingut in Margaret River, südlich von Perth. Somit waren die ersten positiven Erfahrungen gesammelt und nach meiner Rückkehr in Deutschland schrieb ich mich direkt für ein weiteres Studium „Weinbau und Oenologie“ an der Hochschule in Geisenheim ein. Damit legte ich 2010 nicht nur den Grundstein für eine gute und fundierte Ausbildung, sondern lernte dort auch meinen zukünftigen Mann Nico Espenschied kennen. Der Rest ist Geschichte und heute sind wir mit Charlie Fritz bereits zu Dritt :)

Heute helfe ich im Espenhof in den verschiedensten Bereichen mit. Im Weinherbst bin ich bei Nico im Keller und Weinberg. Den Rest des Jahres schreibe ich u.a. Newsletter, helfe im Vertrieb, mache Weinproben oder bin im Außenvertrieb und bei Messen unterwegs. So vielseitig wie die Arbeit auf einem Familienweingut eben ist!