Nico

Nico

nico

Nico entschied sich erst kurz nach dem Abitur dazu die berufliche Laufbahn eines Winzers einzuschlagen. Seine Eltern, Heike und Wilfried, freuten sich natürlich sehr über diese Entwicklung, waren jedoch auch ziemlich überrascht. Für Wilfried stand immer fest: „Nico wird einmal Professor!“
Durch seine sehr „technische & rationale Denkweise“ hat Nico sehr schnell all die komplexen Arbeiten, die in einem Weingut anfallen, perfektioniert und ist nach wie vor dabei. Dies hat er jedoch auch zu großen Anteilen seinen Lehrherren während der Zeit seiner Winzer-Ausbildung in der Pfalz zu verdanken, denen er sich nach wie vor sehr verbunden fühlt. Spätestens während weiterer Stationen im Burgund, Kalifornien und dem Burgenland wurde aus der Kopfsache immer mehr ein Bauchgefühl.
Nico präferiert nicht zwischen der Weinbergsarbeit, dem Keller oder auch der Kundenbetreuung – er weiß genau wie wichtig all diese Bereiche sind und ist bei allem mit gleicher Leidenschaft im Einsatz. Dies sind u.a. wichtige Erkenntnisse, die er sich während seines Studiums an der Hochschule in Geisenheim angeeignet hat.
Neben seinen weitreichenden Kenntnissen der Sensorik, die er täglich durch das Probieren der eigenen sowie fremden Weine schärft, beschäftigt er sich seit einigen Jahren vermehrt mit (Web-)Design und Graphik. Man könnte sagen, dass dies beides zu seinem Hobby geworden ist, dem er gerne viel mehr Zeit opfern würde. Wie so häufig, hat er sich selber in diese Materie eingearbeitet und kann inzwischen z.B. auf die Neugestaltung der Espenhof-Etiketten sowie dem Homepage-Aufbau zurückschauen. Auch die fortlaufende Pflege und Gestaltung der Homepage (www.espenhof.de) unterliegt seiner Feder.

Neben aller Routine und Sachlichkeit, sollte unbedingt noch zu Nico gesagt werden, dass er es liebt sich ganz offen mit Winzer-Kollegen auszutauschen, gemeinsam ein gutes Glas Wein zu trinken und in nahe sowie ferne Anbaugebiete zu reisen, um neue Geheimnisse rund um den Wein zu entdecken. Er ist und bleibt eben ein echter „Profi“ und „Experte“. Eine weitere, ganz neue Leidenschaft gesellte sich mit der Geburt unseres Sohnes Charlie Fritz im August 2015 dazu. Papa sein macht einfach am meisten Spaß!

-von Laura-